Yachthäfen

Sport, Entspannung, raus aus dem Alltag

Durch das Zusammenspiel von Sport und Entspannung fernab des Alltags findet der Yachtsport immer neue Anhänger. Steht die Saison vor der Tür, lassen die Bootsliebhaber es sich nicht nehmen, das Mittelmeer zu durchqueren. Dann geht es auf zu den Küsten Tunesiens, wo die Yachthäfen hervorragende Bedingungen zur Aufnahme der Segelfreunde bieten.

So gewinnt der Hobbybootssport in Tunesien zunehmend an Bedeutung. Jeden Sommer gehen unzählige ausländische Boote entlang der tunesischen Küste vor Anker - dank der perfekt auf die Sportsegler zugeschnittenen Hafenanlagen.

Der Hafen von Jasmine Hammamet ist der bedeutendste des Landes und zählt 718 Liegeplätze, darunter 100 für Besucher. Eine wunderschöne Promenade führt entlang dieser Hafensektion, die nur einen Katzensprung von der neuen Medina entfernt ist. In der Hafenmeisterei können sämtliche Polizei- und Zollangelegenheiten erledigt werden. Außerdem stehen die üblichen Angebote wie Wasser, Elektrizität, sanitäre Einrichtungen und sogar Anschlussmöglichkeiten für Fernsehen zur Verfügung.

Der zweitwichtigste Yachthafen, Cap Monastir, bietet 386 Ankerplätze, darunter 200 für Besucher. Er lädt ein zu einem Zwischenstopp, um die alte Festungsstadt mit ihrem beeindruckenden, das Meer beherrschenden Ribat zu besichtigen. Auch dieser Hafen bietet alles, was die Gäste benötigen: Warmwasser, Elektrizität und Sanitäranlagen. Liegeplätze ab 12 Metern haben außerdem Anschlüsse für Telefon und Satellitenfernsehen.

Auf der Karte ansehen

Sidi bou said

Der Yachthafen Sidi Bou Saïd ist von November bis Juni in der Regel komplett belegt. Daher wird empfohlen, frühestmöglich im voraus zu reservieren.

Auf der Karte ansehen

La Goulette

Die Stadt La Goulette beherbergt den Haupthafen von Tunis und ist berühmt für ihre Fischrestaurants und ihren langen Strand.

Auf der Karte ansehen

Kelibia

Die wunderschönen Strände rund um Kélibia, darunter La Mansoura, stehen bei Touristen als Reiseziel hoch im Kurs.

Auf der Karte ansehen

Yasmine Hammamet

Der Hafen von Yasmine Hammamet kann 704 Sportschiffe aufnehmen,  die an Kai, Stegen und Landungsbrücken festgemacht werden. 

Auf der Karte ansehen

Sousse / El Kantaoui

Port El-Kantaoui ist ein Yachthafen, der sich zu einem der wichtigsten Seebäder Tunesiens entwickelt hat.

Auf der Karte ansehen

Monastir

Im äußersten Süden des Golfs von Hammamet liegt Monastir, eine regelrechte Küstenoase mit weitläufigen Stränden aus weißem Sand und türkisem Wasser.

Auf der Karte ansehen

Mahdia

Die weißen Sandstrände machen aus Mahdia einen von Freizeitseglern hoch geschätzten Badeort. 

Auf der Karte ansehen

Sfax / KerKennah

Von Sfax aus können Sie per Boot die Inselgruppe Kerkennah erreichen und einen totalen Umgebungswechsel erleben.

Auf der Karte ansehen

Djerba

Djerba ist das Lieblingsziel der Hobbysegler. Sie genießen dort die langen Sandstrände und besuchen die Insel der rosa Flamingos.